Sie wollen günstig verreisen? Informationen zu Kurzreisen hier!

Kurzreisen mit der FamilieErholung muss heute möglichst schnell und intensiv sein. Obwohl wir in dieser stressigen Zeit kaum noch Zeit für Urlaub haben, können und dürfen wir auf kurze Erholungsphasen nicht verzichten. Kurzreisen sind daher in den letzten Jahren immer bedeutender für die Reise- und Tourismusbranche geworden.

Kurzreisen – Boom hält an

Für zwei bis vier Tage dem Alltag entfliehen – ein Wunsch, den sich viele Deutsche immer öfter erfüllen. Kurzreisen halten mittlerweile bereits viele Jahre ihren Erfolgskurs und werden sogar von Jahr zu Jahr beliebter. Die gewählten Urlaubsziele könnten hier unterschiedlicher nicht sein, wie die Angebote auf http://www.kurztrips-kurzreisen.de deutlich machen. Während es sehr viele in den Süden zieht, bleibt der Großteil der Deutschen jedoch lieber in heimischen Gefilden. So entscheiden sich rund 75 Prozent der deutschen Bundesbürger für deutsche Reiseziele.

Deutlich zugelegt haben Spanien und Italien beim Thema Kurzreisen. Österreich hingegen musste in den letzten Jahren Einbußen wegstecken. Bei rund 4,5 Millionen deutschen Kurzurlaubern im Jahr, dürfte sich Österreich jedoch immer noch über ausreichend Nachfrage freuen. Generell gesehen geben die Deutschen heute trotz Wirtschaftskrise und Rezession weit mehr für die Erholung innerhalb weniger Tage aus, als beispielsweise noch vor zehn Jahren. Hier wird vor allem für einen möglichst entspannten und kurzen Transport investiert. An zweiter Stelle stehen die Übernachtungsleistungen, bei denen man heute auf nichts mehr verzichten möchte. Gespart wird heute allerdings bei den Nebenausgaben, wie beispielsweise für Kultur- und Sportveranstaltungen sowie für die dortige Verköstigung. Wer beim Kurzurlaub (http://www.kurztrips-kurzreisen.de/) besonders sparen möchte, kommt auch schon mit 250 Euro bis 300 Euro aus. Vor allem dann, wenn man sich für das eigene Land als Urlaubsziel entscheidet. Der Grund für die niedrigen Kosten liegt hier jedoch vor allem daran, dass hier für Übernachtungen weniger ausgegeben und stattdessen bei Freunden und Familie übernachtet wird.

Und wer bei Übernachtung und Co spart, kann sich in seinem Kurzurlaub auch mal etwas Außergewöhnliches gönnen. So ist bspw. Fallschirmspringen, das Freizeitevent Paintball spielen, sich in einem Hochseilgarten zu beweisen oder bei einer Wildwasser-Raftingtour auf seine Kosten zu kommen, auf jeden Fall ein Versuch und Investition wert, um den Urlaub besonders aufregend zu verbringen.

Bild: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de