Die Wohnung stilvoll und günstig einrichten

SofaWer seiner Wohnung einmal eine neue Inneneinrichtung verpassen möchte, jedoch vielleicht nicht über die entsprechenden Mittel verfügt, um sie mit Designerstücken auszustatten, der muss den Plan nicht gleich verwerfen. Heutzutage gibt es eine Reihe an Möglichkeiten, die Wohnung mit einer schicken und ansprechenden Inneneinrichtung zu bestücken, ohne dabei gleich tausende von Euro ausgeben zu müssen. Wer in Möbelhäusern sucht, wird schnell feststellen, dass diese im ewig währenden Konkurrenzkampf zueinander stehen und man deshalb häufig das ein oder andere Schnäppchen ergattern kann. Besonders Ausstellungsstücke entpuppen sich manchmal als großzügiges Angebot. Ein Vergleich lohnt sich in jedem Falle, vor allem online funktioniert ein solcher meist reibungslos. Viele Möbelstücke aus Onlineshops, wie ein Sofa von Livingo, entpuppen sich sogar meist als noch günstiger und bestechen mit entsprechenden Konditionen.

Guter Stil für wenig Geld

Wenn es um günstige Möbel geht, denken viele zuerst an eine gewöhnliche Kiefergarnitur oder billige Spanplatten. Dem muss aber nicht so sein, denn der Clou für eine preiswerte Einrichtung liegt in bewusst gesetzten Akzenten und Details. Das Wort „Sonderangebot“ soll Besuchern schließlich nicht förmlich ins Auge springen, wenn sie die Wohnung betreten. Eine eigene Note muss her und diese kann man beispielsweise durch bunte Knäufe oder Schubladen heraufbeschwören. Ebenso strahlen helle Furniere eine schlichte Eleganz aus, für eine edle Optik muss nicht immer gleich zu Massivholz gegriffen werden. Auch Textilüberwürfe, Kissen oder Kuscheldecken verleihen jedem Wohnraum eine individuelle Note.

Namen machen Möbel

Mit Möbeln verhält es sich häufig ebenso wie in der Modebranche. Labels und bekannte Markennamen lassen sich automatisch mehr Geld kosten, müssen dadurch jedoch nicht unbedingt qualitativ besser sein als adäquate No-Name-Möbel. Gerade bei Küchen macht sich dies häufig bemerkbar, doch wer auf ein ganz klein wenig Luxus verzichten kann, profiliert schnell von dem großen Preisunterschied. Falls es doch einmal ein Designerstück sein soll, kann man sich im Internet nach gebrauchten Stücken umsehen, die ebenfalls günstiger zu erstehen sind.

Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de